Aus dem Landtag

Aus dem Landtag
02.07.2015
Erwin Huber: CSU-Fraktion begrüßt Strom-Entscheidungen
„Die Beschlüsse der Koalition zum Strommarkt schaffen Versorgungssicherheit für Bayern, einen einheitlichen Strommarkt sowie eine bürger- und naturfreundliche Führung von Gleichstromleitungen. Sie sind wichtige Meilensteine der Energiewende und positive Ergebnisse des Energiedialogs von Ilse Aigner“.
Vor allem die stärkere Nutzung von bestehenden Trassen und eine vermehrte Nutzung von Erdkabeln sei ein Gewinn für die betroffenen Regionen. Mit dieser Feststellung reagiert Erwin Huber, Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie der CSU-Landtagsfraktion, auf die Entscheidungen vom Mittwoch in Berlin. „Die Kritik der Opposition an diesen Beschlüssen ist unverständlich, sachfremd und widersprüchlich“, entgegnet Huber auf Äußerungen von SPD, Grünen und Freie Wähler. „Während diese im Vorfeld von einer ‚Blockade der Energiewende‘ unkten, haben wir uns erfolgreich für bayerische Interessen eingesetzt.“ Jetzt müssten alle Kräfte gebündelt werden, um diese Entscheidungen rasch umzusetzen. Huber fordert Wirtschaft, Gewerkschaften, Kommunalpolitik und Bürgerinitiativen dazu auf, konstruktiv für eine zügige Realisierung einzutreten.