Aktuelles

11.09.2018 | Dr. Julia Kuntz
Kultusminister Bernd Sibler verleiht Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ an den Landkreis Erlangen-Höchstadt
Auszeichnung für nachhaltige Impulse im Bildungsbereich
 „Im Landkreis Erlangen-Höchstadt ist Bildung daheim!“ Mit diesen Worten hat Kultusminister Bernd Sibler heute Landrat Alexander Tritthart im Landratsamt Erlangen-Höchstadt das Gütesiegel für passgenaue Bildungsangebote überreicht.
Erlangen-Höchstadt/München -  Der Landkreis hat mit einem Konzept überzeugt, das unter anderem die Schul- und Jugendsozialarbeit an Gymnasien ausbaut und auf ein landkreisweites Bildungsnetzwerk mit künftigen „Lernzentren“ vor Ort setzt. Zusätzlich sollen Aktionstage das landkreisübergreifende Gruppengefühl stärken.
Das Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ wird verliehen, wenn Projekte in fünf verschiedenen Bereichen realisiert werden, z.B. in der Vernetzung von schulischen und außerschulischen Angeboten oder in der Gestaltung fließender Übergänge zwischen den einzelnen Bildungseinrichtungen. Derzeit beteiligen sich mehr als drei Viertel der 96 bayerischen Landkreise und kreisfreien Städte an der Initiative „Bildungsregionen in Bayern“. Diese wurde 2012 gemeinsam mit dem Bayerischen Sozialministerium unter dem Motto „In der Region, aus der Region, für die Region“ ins Leben gerufen, um die Bildungschancen junger Menschen vom Kindergarten bis zum Eintritt ins Berufsleben oder zum Studienbeginn vor Ort weiter zu erhöhen. Kern des Programms stellt die Vernetzung der Akteure in der Region dar, um Angebote weiterzuentwickeln und zu erweitern.
 
Für eine Verstärkung der Zusammenarbeit sprach Sibler den verantwortlichen Bildungsakteuren im Landkreis Erlangen-Höchstadt seinen Dank aus und lobte vor allem ihr Engagement, gemeinsam Bildungs-und Teilhabechancen nachhaltig zu verbessern: „Hier im Landkreis Erlangen-Höchstadt werden Kompetenz, Engagement und Teamgeist großgeschrieben. Bildungserfolge sind immer Gemeinschaftserfolge.“ Dabei nahm er auch die zukünftige Entwicklung in den Blick: „Die Arbeit in einer Bildungsregion endet nicht mit der Verleihung des Gütesiegels. Bildungsregionen leben von Dynamik!“
 
Dass es in Erlangen-Höchstadt dynamisch bleiben wird, zeigen bereits neue Pläne wie zum Beispiel zur Etablierung eines Bildungsportals im Landkreis. Damit geht der Landkreis einen wichtigen Schritt in die digitale Zukunft.
Ein Foto der Veranstaltung steht am Donnerstag, dem 6. September, ab ca. 14.00 Uhr zum Download unter https://www.km.bayern.de/ministerium/minister-fuer-unterricht-und-kultus/pressebilder-zum-download.html zur Verfügung.