MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Aktuelles

07.12.2021 | Dr. Martina Schöfbeck | München/Deggendorf

214.000 Euro für die Integration von jungen Erwachsenen und Jugendlichen in den Arbeitsmarkt am Standort Deggendorf

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales fördert die Integration von jungen Erwachsenen und Jugendlichen in den Arbeitsmarkt am Standort Deggendorf mit 214.000 Euro. Das Geld kommt dem Projekt „Guad beinanD – Gesundheit und Digitalisierung“ am bfz Deggendorf zugute. Dies teilt Staatsminister Bernd Sibler mit, der von seiner Kollegin Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner, über die Fördermaßnahme informiert worden ist.

„Mit der Förderung durch den Freistaat kann jungen Erwachsenen und Jugendlichen, deren Berufseinstieg durch die Pandemie erschwert worden ist, geholfen werden, einen solchen in den Arbeitsmarkt zu finden. In dem Projekt wird Ihnen das Werkzeug in die Hand gegeben, um den Berufseinstieg erfolgreich zu meistern“, betont Bernd Sibler.
Der Projektträger, die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Landshut gGmbH hat das Ziel formuliert, rund 80 junge Menschen und Jugendliche in Deggendorf in den nächsten zwei Jahren zu unterstützen. Die Unterstützung erfolgt sowohl in Einzelcoachings als auch Gruppenmodulen. Das Projekt startete am 1. Oktober, ein Einstieg ist aber jeder Zeit möglich.
Die Projektförderung durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales erfolgt aus dem Arbeitsmarktfonds. Aus diesem werden innovative und zielgerichtete Maßnahmen zur Qualifizierung und Arbeitsförderung unterstützt, die nicht im Rahmen der bestehenden Arbeitsmarktinstrumente durchgeführt werden können.
Bei Fragen zum Projekt und/oder Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin des bfz Deggendorf, Tanja Fey, 0991 37122-0 oder deggendorf@bfz.de)