MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Aktuelles

10.10.2021 | Johann Riedl

Große Ehre für Wirtschaftsschulabsolventin

Die Spitzenschülerin Anna Blenk flankiert von Staatsminister Bernd Sibler und Schulleiter OStD Johann Riedl (Foto: Johann Riedl)

Eine große Ehre wurde der Wirtschaftsschulabsolventin Anna Blenk zuteil. Staatsminister Bernd Sibler gratulierte persönlich zu ihrem Abschluss der Wirtschaftsschule. Aber Anna Blenk hat sich diese Wertschätzung auch hart erarbeitet – mit einem 1,0 Abschluss zum vergangenen Schuljahr. Eigentlich war Anna Blenk deshalb zum Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten geladen.

Aber auf die große Freude folgte eine ebenso große Enttäuschung: Wegen der Coronarestriktionen wurde die Bischofsmaiserin wieder ausgeladen. Als davon Staatsminister Sibler erfuhr, nahm er sich der Sache sofort an. So erfolgte nun nach einigen terminlichen Engpässen die Gratulation des Staatsministers. In seiner kurzen Laudatio verglich er die Leistungen von Anna Blenk mit denen von Spitzensportlern. Es reiche nicht aus, so Sibler, die Leistungen im Training, sprich im Jahresfortgang zu zeigen, man müsse die Leistung auch zur richtigen Zeit, also bei den Abschlussprüfungen abrufen können. Anna Blenk sei das in hervorragender Weise gelungen. Als Anerkennung dieser Leistungen, ein 1,0-Abschluss ist an der Staatlichen Wirtschaftsschule tatsächlich selten, überreichte er einen wertvollen Füllfederhalter und ein Buch über Niederbayern. Ganz kurzfristig kaufte der Minister persönlich das Buch „Der kleine Prinz“ des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry insbesondere auch in Anspielung der vielen Aktionen an der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf zur Wertebildung. „Viele kennen das Buch und den Titel, die wenigsten haben das Buch aber gelesen. Sie können das Buch jetzt lesen und sich auch nach der Schulzeit mit den Themen Wertvorstellungen und Wertewandel auseinandersetzen.“ Aber nicht nur von den schulischen Leistungen von Anna Blenk war der ehemalige Gymnasiallehrer Sibler beeindruckt, auch von den Zukunftsplänen war er sehr angetan. Seit 1. September befindet sich Anna Blenk in der Ausbildung zur Steuerfachangestellten. Parallel dazu nimmt sie an der Bildungsmaßnahme „Berufsschule plus“ der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf teil. Dazu besucht Anna Blenk zusätzlich zur Tätigkeit in der Steuerkanzlei und zusätzlich zum Berufsschulunterricht Zusatzunterricht insbesondere in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik zweimal abends. Der Lohn für dieses anspruchsvolle Programm: Eine abgeschlossene Berufsausbildung plus Fachabitur öffnet viele berufliche Türen und bietet damit Perspektiven. Anna Blenk freute sich sehr über die Wertschätzung des Ministers. Sie betonte aber auch, dass sie von den Lehrerinnen und Lehrern der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf sehr viel Unterstützung erfahren hätte und ihre Leistungen deshalb ein Gemeinschaftsprodukt von Schüler und Schule gewesen seien.