MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Aktuelles

20.07.2020 | Christian Jäger

"Landkreis Deggendorf profitiert vom Städtebauförderungsprogramm"

Das Bayerische Städtebauförderungsprogramm 2020 ist aufgestellt. Dies teilte Staatsminister Bernd Sibler, MdL, mit. Dieses Jahr stehen rund 191 Millionen Euro für 406 Städte und Gemeinden in ganz Bayern zur Verfügung. „Wir haben die Landesmittel für die Städtebauförderung auf hohem Niveau verstetigt. Die Mittel des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms kommen insbesondere kleineren Städten und Gemeinden im ländlichen Raum zugute“, so Sibler. 

Von den gut 3,9 Millionen Euro für die städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen fließen 830.000 Euro in den Landkreis Deggendorf. Die Gemeinde Metten erhält für den Marktkern eine Förderung in Höhe von 800.000 Euro, Osterhofen für die Altstadt 30.000 Euro.
Für die Initiative „Innen statt außen“ gehen von den niederbayernweit gut 1,8 Millionen Euro 1,17 Millionen Euro in die Gemeinde Grattersdorf.
Mit allen Maßnahmen zusammen werden insgesamt 31 Gemeinden in Niederbayern bedacht. Die Gesamt-Fördersumme hierfür beträgt 6.289.000 Euro. 
„So helfen wir beispielsweise Kommunen dabei, auf Innenentwicklung zu setzen und Leerstände zu nutzen, um ihre Ortsmitten attraktiv und lebenswert zu erhalten. Unser Ziel ist es, vitale Kommunen als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge zu sichern und zu entwickeln“, erklärt Sibler. 
Neben der Erhaltung und Belebung von Ortskernen ist insbesondere das Flächensparen von besonderer Bedeutung. „So erhöhen wir für Gemeinden, die Flächen sparen, den Fördersatz auf 80 Prozent. Damit honorieren wir eine nachhaltige, umweltschonende Siedlungsentwicklung“, sagt Sibler. 
(Einen Überblick über die Programmgemeinden im Regierungsbezirk Niederbayern kann beiliegender Tabelle entnommen werden.)