Bernd Sibler MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
05.09.2019, 11:37 Uhr | Dr. Martina Schöfbeck
„Bayern beschleunigt Modernisierung niederbayerischer Schienenstrecken“
Auf Strecken Landshut-Plattling-Bayerisch-Eisenstein sowie Straubing-Bogen und Zwiesel-Bodenmais werden Gleis- und Weichen-Modernisierungen vorgezogen
Die abschnittsweise Modernisierung der Gleise und Weichen auf den drei niederbayerischen Schienenstrecken Landshut-Plattling-Bayerisch-Eisenstein, Straubing-Bogen und Zwiesel-Bodenmais wird beschleunigt. Dies teilt Bayerns Staatsminister Bernd Sibler, MdL mit. Er war von Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart über die vorgezogenen Modernisierungsmaßnahmen in Kenntnis gesetzt worden. Der Freistaat stellt der Bahn dafür als Vorleistung bayernweit bayerische Landesmittel in Höhe von rund 23 Millionen Euro zur Verfügung.
München/Landshut - „Bayern investiert mit diesen Mitteln in die Infrastruktur im ländlichen Raum und in die Zuverlässigkeit des Schienennetzes, damit die Fahrgäste früher davon profitieren. Denn alte Gleise sind eine der Hauptgründe für Verzögerungen im Bahnverkehr“, betont Bayerns Staatsminister Bernd Sibler. 
Bayern finanziert die Projekte vorübergehend, nachdem das Budget des Bundes für die Regionalnetze im Freistaat vor allem aufgrund der massiven Kostensteigerungen beim Ausbau der Schieneninfrastruktur dieses Jahr bereits aufgebraucht ist. Die Bahn wird dem Freistaat das Geld in den Jahren 2023 und 2024 zurückzahlen. Das ist der Zeitraum, in dem es für größere Infrastrukturprojekte bisher bereits eingeplant gewesen ist. „Das ist zwar ungewöhnlich, nachdem für Ersatzinvestitionen der Bahn eigentlich der Bund Mittel bereitstellen muss. So ist es aber nun für alle ein Gewinn“, betont Sibler. 
Im Falle der Strecke zwischen Straubing und Bogen prüft die Bahn zudem, ob im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen an Bahnübergängen auch die Streckengeschwindigkeit angehoben werden kann. Die Modernisierungen sollen insgesamt bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Neben den niederbayerischen Strecken werden noch weitere neun Strecken in Bayern vorzeitig modernisiert.