Bernd Sibler MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
05.08.2019, 19:07 Uhr | Dr. Martina Schöfbeck
„Über 8,7 Millionen Euro gehen an grüne und soziale Stadtprojekte in Niederbayern“
Städtebauförderungsprogramm „Zukunft Stadtgrün“ und Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ fördern 17 niederbayerische Kommunen
„Das Engagement von 17 niederbayerischen Kommunen, ihre Städte und Gemeinden umweltgerecht und sozial auszurichten, wird mit insgesamt über 8,7 Millionen Euro durch zwei Städtebauförderungsprogramme unterstützt. Sowohl Freistaat als auch Bund honorieren dieses Engagement und unterstützen die Kommunen auf ihrem Weg in die Zukunft“, betont Staatsminister Bernd Sibler. Dieser war zuvor von Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart über die Zuteilung der Fördermittel an die niederbayerischen Programmkommunen informiert worden.
„Jeder Bürger wohnt am liebsten in einer umweltgerechten und sozialen Ortschaft. Für die Kommunen sind Neugestaltungsmaßnahmen jedoch mit erheblichen Kosten verbunden. Der Freistaat und der Bund unterstützen deshalb die Anstrengungen der Kommunen und greifen ihnen finanziell unter die Arme. Aus dem Programm ´Zukunft Stadtgrün` werden 2019 vier Kommunen, aus dem Programm ´Soziale Stadt` 13 Kommunen in Niederbayern gefördert,“ so Bernd Sibler weiter.
 
Konkret werden folgende Maßnahmen unterstützt:

Programm "Zukunft Stadtgrün" 
Gemeinde Aldersbach
Landkreis Passau
Ausbau des Wegenetzes und Umgestaltung des Friedhofumfelds sowie 2. Bauabschnitt der Ritter-Tuschl- Straße in der Ortsmitte
800.000 Euro
Gemeinde Bernried
Landkreis Deggendorf
Erarbeitung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) und Bau einer Freizeit- und Erholungsfläche in der Ortsmitte
200.000 Euro
Neugestaltung des Umfelds von Grundschule und Friedhof in Edenstetten/Weibing
120.000 Euro
Gemeinde Hinterschmiding
Landkreis Freyung-Grafenau
Erarbeitung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) sowie Umgestaltung des ehemaligen Sportplatzes in der Ortsmitte zu einer innerörtlichen Grün- und Naherholungsfläche
1.040.000 Euro
Gemeinde Wörth a.d. Isar
Landkreis Landshut
Fortsetzung der Umgestaltung des Schlossparks
400.000 Euro

Programm "Soziale Stadt"
Gemeinde Buch am Erlbach
Landkreis Landshut
Neubau eines Bürgersaals sowie Aufwertung des Umfelds neben dem Rathaus
600.000 Euro
Stadt Kelheim Sanierung des denkmalgeschützten sog. Schleiferturms sowie Fortführung des Quartiersmanagements
320.000 Euro
Gemeinde Lalling
Landkreis Deggendorf
Sanierung und Umbau des ehemaligen Gasthofs Dollmaier – Errichtung eines neues Bürgerzentrums
800.000 Euro
Stadt Landshut Gestaltung von Grünflächen am Siebenbrückenweg und am Herzog-Wilhelmweg sowie Restarbeiten am bereits umgestalteten Bismarckplatz
210.000 Euro
Markt Langquaid
Landkreis Kelheim
Schaffung eines Entlastungsparkplatzes am neuen Familienzentrum
160.000 Euro
Gemeinde Niederalteich
Landkreis Deggendorf
Anlage von Parkplätzen am Sportplatz und Neugestaltung des Donauufers
600.000 Euro
Markt Ortenburg
Landkreis Passau
Erwerb und Umbau des Schlosses zu einem Bürgerzentrum
1.200.000 Euro
Stadt Pfarrkirchen Bau eines Waldspielplatzes im Stadtpark sowie Neugestaltung der Gartlbergstraße
320.000 Euro
Gemeinde Philippsreut
Landkreis Freyung-Grafenau
Erarbeitung eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) als Vorbereitung für die Sanierungsmaßnahmen
80.000 Euro
Stadt Riedenburg
Landkreis Kelheim
Umbaumaßnahmen am ehem. Landratsamt sowie Anbindung des Ortsteils Gleislhof an den Ortskern
615.000 Euro
Gemeinde Salzweg
Landkreis Passau
Fortsetzung der Rahmenplanung für die Ortsmitte sowie ergänzende Beratungsleistungen
40.000 Euro
Gemeinde Schaufling
Landkreis Deggendorf
Umbau des in der Ortsmitte gelegenen historischen Gasthauses List zu einem Bürgerzentrum mit Bürgersaal
800.000 Euro
Stadt Straubing Neugestaltung des Bahnhofumfeldes inklusive Fußgängerbrücke sowie Renaturierung des Allachbachs inklusive barrierefreiem Ausbau der dortigen Wege
400.000 Euro

„Das Programm ´Zukunft Stadtgrün` steigert die Wohn- und Lebensqualität in Städten und Gemeinden. Mehr Grünflächen tragen nicht nur zur Erholung, sondern auch zu einem verbesserten Klima im urbanen Umfeld bei“, betont Sibler. Für ganz Bayern stehen dafür 2019 über 10,6 Millionen Euro für 31 Städte und Gemeinden bereit. Das Programm wurde 2017 eingerichtet. Das Programm „Soziale Stadt“, welches seit 1996 existiert, hat hingegen die Verbesserung des baulichen Zustandes von Gebäuden, die Qualität von Wohnungen und des Wohnumfelds, die Generationengerechtigkeit sowie Gemeinschaftseinrichtungen wie Bürgerhäuser im Visier. Bayernweit stehen für das Programm 2019 rund 45,5 Millionen Euro für 118 Städte und Gemeinden bereit.