Bernd Sibler MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
18.07.2019, 17:03 Uhr | Regierung von Niederbayern, Pressestelle
Preisverleihung des Europäischen Wettbewerbs 2019 an der Mittelschule Landau a. d. Isar
Unter dem Motto „YOUrope – es geht um dich!“ haben sich die Kinder und Jugendlichen Gedanken über die Zukunft Europas gemacht und diese auf kreative Weise festgehalten
Hochkarätige Vertreter aus Politik und Verwaltung würdigten die diesjährigen Sieger des Europäischen Wettbewerbs aus Niederbayern bei einer Feierstunde in der Mittelschule Landau a. d. Isar. Insgesamt 92 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen wurden für ihre hervorragenden Arbeiten ausgezeichnet. Der Bezirk Niederbayern und die Regierung von Niederbayern hatten zur Preisverleihung eingeladen.
Wissenschaftsminister Sibler während seiner Festrede (Foto: Regierung von Niederbayern)
Niederbayern -
Staatsminister Bernd Sibler freute sich über die Ergebnisse des Europäischen Wettbewerbs: „Kinder und Jugendliche setzen durch ihre Teilnahme am 66. Europäischen Wettbewerbs ein Zeichen. Sie sagen uns: Wir glauben an Europa! Wir setzen uns aktiv mit dem europäischen Gedanken auseinander! Wir haben Ideen, wollen diese einbringen, mitmachen, mitgestalten! Genau das braucht Europa in Zeiten wachsender nationaler und antidemokratischer Tendenzen. Junge Menschen mit frischen Gedanken und eigenen Visionen – wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – sind die Zukunft dieser phantastischen, völkerverbindenden und friedensstiftenden Idee. Ich bin stolz auf die tollen Ergebnisse und das Engagement unserer Jugend!“
 
Auch Regierungspräsident Rainer Haselbeck betonte die Bedeutung des Europäischen Wettbewerbs: „Bei allen Herausforderungen - die Europäische Union ist eine absolute Erfolgsgeschichte. Diese fortzuschreiben, ist die Chance und die Aufgabe der jungen Generation. Ich bin beeindruckt von den Ideen und Beiträgen zum diesjährigen Europäischen Wettbewerb. Mit viel Herz, Verstand und Kreativität wird hier herausgearbeitet, was uns in Europa verbindet. Kompliment an alle, die mitgemacht haben!“ 
 
Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich unterstrich ebenso, wie wichtig dieser Schülerwettbewerb ist: „Die in Niederbayern stark gestiegene Wahlbeteiligung bei der Europawahl hat gezeigt, dass sich mehr Menschen für die europäische Politik interessieren. Umso ernüchternder war für viele Menschen die Entscheidung, keinen der Spitzenkandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten vorzuschlagen. Dass sich junge Menschen - gerade auch angesichts dieser hochaktuellen, europäischen Themen - mit der Zukunft der Europäischen Union befassen, begrüße ich sehr. Denn es geht um ihre Zukunft in einem geeinten Europa“.
 
Konrad Kobler, Bezirksvorsitzender der Europa-Union, bezeichnete Wohlstand, Friede und Sicherheit als Früchte der europäischen Zusammenarbeit: „Europa, die Europäische Union ist für viele Bereiche des Lebens die wirksamste und preiswerteste Lebensversicherung. Die Jugend muss noch mehr mit europäischen Sachverhalten konfrontiert werden, um für die künftigen Herausforderungen in Europa fit zu werden.“ 
 
Nach der Festrede von Staatsminister Bernd Sibler folgte eine moderierte Gesprächsrunde mit Regierungspräsident Rainer Haselbeck, dem Bezirksvorsitzenden der Europa-Union Konrad Kobler und Landrat Heinrich Trapp. In der Gesprächsrunde gaben alle drei Einblick in ihre persönliche Beziehung zu Europa und formulierten ihre Wünsche für die Zukunft.