Bernd Sibler MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
07.07.2019, 12:56 Uhr | Dr. Martina Schöfbeck
„Über 3,5 Millionen Euro für den städtebaulichen Denkmalschutz in Niederbayern“
Fünf niederbayerische Kommunen profitieren vom Städtebauförderungsprogramm
„Denkmalgeschützte Gebäude und Häuser geben unseren niederbayerischen Städten und Gemeinden ihre besondere DNA, weshalb es wichtig ist, Denkmalschutzmaßnahmen staatlich zu unterstützen. Ich freue mich, dass nun mit über 3,5 Millionen Euro fünf niederbayerische Denkmalschutzprojekte vom Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm profitieren“, betont Bayerns Kunstminister Bernd Sibler, der auch für den Denkmalschutz im Freistaat zuständig ist und von Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart über die Maßnahmen informiert worden ist. Aus dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ werden Projekte in den Städten Abensberg, Landau an der Isar, Landshut, Neustadt an der Donau und Passau bezuschusst.
München - Die Stadt Abensberg im Landkreis Kelheim erhält 560.000 Euro. Die Gelder sind für die Sanierung eines Gebäudes an der historischen Stadtmauer inklusive der Umnutzung zum Kulturhaus und für die Errichtung einer öffentlichen Bücherei vorgesehen. Die Stadt Landau an der Isar im Landkreis Dingolfing-Landau erhält 1,6 Millionen Euro für die Neugestaltung der Unteren Stadt. Die Stadt Landshut darf sich über 848.000 Euro Zuschuss freuen, mit denen sie die Sanierung des Franziskanerklosters umsetzen kann, welches als Stadtmuseum genutzt werden soll. Neustadt an der Donau im Landkreis Kelheim erhält eine erste Rate in Höhe von 480.000 Euro für die Neugestaltung der Bahnhofstraße und die Stadt Passau erhält eine erste Rate in Höhe von 60.000 Euro für die Sanierung des Aussichtsturms auf der Veste Oberhaus. „Mit den Geldern werden wertvolle historische Gebäude, Plätze und Bestände erhalten, sie werden aber gleichwohl den heutigen Bedürfnissen angepasst und einer neuen Nutzung zugeführt. Damit bereichern sie auch die nächsten Jahrzehnte die Städte und verleihen diesen ihre unvergleichliche Charakteristik“, betont Staatsminister Bernd Sibler.
Aus dem gemeinsamen Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ werden in diesem Jahr 69 Städte und Gemeinden in ganz Bayern mit rund 24 Millionen Euro unterstützt. Insgesamt 3.548.000 Euro davon gehen nach Niederbayern.