Bernd Sibler MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
05.05.2019, 10:15 Uhr | Dr. Martina Schöfbeck
„Kunstministerium fördert zehn kulturelle Projekte in Niederbayern mit bis zu 25.000 Euro“
115.700 Euro des Kulturfonds Bayern 2019 fließen nach Niederbayern
„Dieses Jahr können zehn kulturelle Projekte in Niederbayern in der Reihe der Projektanträge bis 25.000 Euro aus dem Kulturfonds gefördert werden“, teilt Bayerns Kunstminister Bernd Sibler mit. Damit fließen über 115.000 Euro in wertvolle kulturelle Projekte in ganz Niederbayern. „Mit dem Kulturfonds unterstützen wir Projekte in allen Regionen Bayerns, besonders auch in den ländlichen Räumen. Der Kulturfonds ermöglicht es, Kunst und Kultur noch näher zu den Menschen zu bringen. Ein Dank gilt allen, welche die niederbayerische Kulturlandschaft mit ihren Ideen bereichern“, so Staatsminister Sibler.
München/Landshut -
Konkret unterstützt der Kulturfonds 2019 den Umbau der bestehenden Posträume zu einem Probenraum für die Blaskapelle Neureichenau in der Gemeinde Neureichenau mit 16.200 Euro, die Projekte „Musikalischer Vorgriff auf das Beethoven-Jahr“ sowie „Klarieté – Klassik trifft Varieté“ im Markt Essenbach mit 18.700 Euro sowie 4.200 Euro, die Sonderausstellung Ganslberg in der Stadt Landshut mit 20.000 Euro, das Bildhauersymposium „respir art bavarese“ in  Jochenstein/ Untergriesbach mit 4.400 Euro, die Ausstellung „KlangKunst“ in Neuburg am Inn mit 5.100 Euro, das Projekt “Der Klang der drei Flüsse“ in Passau mit 13.500 Euro, das Projekt “Verdi-Requiem“ in Passau mit 12.500 Euro sowie die Wechselausstellung Berta Hummel „Münchener Zeiten“ im Berta-Hummel-Museum in Massing mit 14.100 Euro und das Projekt „Mephisto“ in Straubing mit 7.000 Euro.
Bayernweit fördert das Kunstministerium dieses Jahr über 80 Kunst- und Kulturprojekte mit bis zu 25.000 Euro. Die Projekte kommen aus vielfältigen künstlerischen Bereichen, der Laienmusik und Musikpflege, der Zeitgenössischen Kunst und Museumsarbeit oder aus den Bereichen Theater, Archive, Bibliotheken und Literatur. „Der Kulturfonds ist ein ideales Instrument, mit dem wir die umfassende und vielschichtige Kulturlandschaft in Niederbayern fördern können. Ich darf alle künftigen Projektträger ermutigen, sich für das kommende Jahr um eine Unterstützung für ihr Vorhaben zu bewerben“, so Minister Sibler.
Die in dieser ersten Runde bewilligten Fördermittel aus dem Kulturfonds bewegen sich in einem Rahmen bis maximal 25.000 Euro. Anträge mit einer höheren Fördersumme werden in den kommenden Wochen auf Vorschlag von Minister Sibler durch den Ministerrat mit Billigung des Haushaltsausschusses beschlossen. Dafür ist voraussichtlich bis Ende Mai mit einer Entscheidung zu rechnen.