Bernd Sibler MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.sibler.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
19.12.2018, 08:58 Uhr | Dr. Martina Schöfbeck
Arbeitsmarktprojekt für junge Menschen wird vom Freistaat unterstützt
Bayern unterstützt Projekt am Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft
Der Freistaat unterstützt das Projekt „VR-ROOM KLIQ“ an der Außenstelle Deggendorf des Beruflichen Fortbildungszentrums der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Landshut. Wie Arbeitsministerin Kerstin Schreyer Staatsminister Bernd Sibler informierte, wird der Freistaat das Projekt für junge Menschen mit 332.960 Euro fördern. Das Projekt richtet sich an Jugendliche und junge Menschen, die den Anschluss an das Berufsleben verloren haben und wieder am ersten Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen.
München/Deggendorf -
„Kein Jugendlicher darf aufgegeben werden. Mit diesem Projekt können junge Menschen ihre beruflichen und sozialen Fähigkeiten ausbauen und lernen diese besser einzuschätzen“, betont Staatsminister Bernd Sibler. Mit Hilfe von digitalen Medien können die Jugendlichen Betriebe virtuell besichtigen und sich intensiv mit verschiedenen Berufsbildern auseinandersetzen. 
Gefördert wird das Projekt für drei Jahre aus den Mitteln des Arbeitsmarktfonds. „Im Rahmen des Arbeitsmarktfonds stellt Bayern für 2018 über 10 Millionen Euro für Maßnahmen zur Verfügung, um Langzeitarbeitslose, ältere oder auch junge Menschen wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren“, erklärt Sibler. „Ein Dank gilt neben Arbeitsministerin Kerstin Schreyer dem bfz, welches immer wieder innovative Projekte anstößt, um junge Menschen auf die Arbeitswelt vorzubereiten“, so Staatsminister Sibler.